Sie sind hier: Lüftungsgeräte / Wissenswertes / Ökodesign-Richtlinie

Ökodesign-Richtlinie - Anforderungen und Label

Die wichtigsten Fakten im Überblick

Eines der obersten Ziele zur Erreichung der EU Klimaschutzziele ist es, energieeffiziente Gebäude zu schaffen. Die Umsetzung und Handhabung ist in der Energieeinsparung (EnEV) geregelt und wird im Energieausweis dokumentiert.

Um gesunde energetische Gebäude zu schaffen, ist es wichtig neben der dichten Gebäudehülle auch zur kalten Jahreszeit den gesundheitlich erforderlichen Luftaustausch energiesparend und effizient sicherzustellen.

Auf Basis der im Jahre 2009 von der Europäischen Union geschaffenen ErP-Richtlinie (Energy related Produccts Directive), wird für Lüftungsgeräte einheitliche Rahmen für die Anforderungen an die umweltgerechte Gestaltung festgelegt.
Seit dem 1. Januar 2016 sind nun nach der Durchführungsverordnung VO1253/2014 einheitliche Kennzahlen für die Lüftungsgeräte anzugeben. Weiterhin ist durch die Einführung des Energielabels nach VO1254/2014 darzustellen, wie energiesparend und effizient ein Lüftungsgerät arbeitet. Optisch ist das Label beim Verbraucher bereits bekannt, es wird bereits seit Jahren bei Leuchtkörpern, Waschmaschinen, und weiteren Haushaltsgeräten verwendet.

Was sagt die EU-Ökodesign–Richtlinie aus?

Die EU-Ökodesign-Richtlinie klassifiziert und fordert:

  • Geräte bis 250 m³/h für die Wohnraumlüftung => EU-Verordnung 1253/2014 und Label 1254/2014
  • Geräte > 1000 m³/h für die Nichtwohraumlüftung => EU-Verordnung 1253/2014
  • Geräte < 30 m³/h => Label 1254/2014

Datenblätter für Lüftungsgeräte

BASIC Line - Datenblätter + Label                                                COMMERCIAL Line - Datenblätter